Freitag, 24. November 2017, 14:06 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wassermann

unregistriert

1

Montag, 3. August 2015, 21:43

laböck

Hallo
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen wäre super !
Seit drei Jahren habe ich bei Starkregen der länger als 20 min dauert Wasser im Keller durch dem Abflussschacht in meinen Keller .
Mein Regenwasser und alle anderen Ablüsse treffen sich in einen Schacht im Garten in dem am Boden der Hauptabfluss durchfließt .
Bei Starkregen ist der Hauptkanal der Strasse voll und lässt mein Abwasser nicht mit einfließen ,also es drückt kein Wasser rein von aussen sondern es lässt meins nicht raus .
Beim letzten mal haben wir den Schacht ausgepumt (bei Starkregen) und dann lief auch kein Wasser in meinen Keller
Das Problem liegt am Kanal der Gemeinde bloß die weist alle Schuld von sich
WAS KANN ICH TUN ?

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

2

Dienstag, 4. August 2015, 12:44

Hört sich komisch an. Wenn es draußen einen Rückstau gibt (Hauptkanal Voll), müsste doch das Wasser auch zu Dir reindrücken, wenn Du Deinen Schacht bei immer noch vorhandenem Starkregen leerpumpst. Aber wie auch immer. Wenn sich die Einläufe im Keller unterhalb der Rückstauebene befinden, musst Du diese wirkungsvoll gegen Rückstau sichern. Aber das hat Dir deine Gemeinde vielleicht auch schon erklärt. Einstau in den Hauptkanälen lässt sich (insbesondere bei Starkregen) nicht vermeiden. Selbst neue Entwässerungsleitungen werden so dimensioniert, dass die Schachtvolumen als Speicher für Starkregenereignisse mit eingerechnet werden. Einstau ist zulässig- Überstau nicht! Der Ball liegt tatsächlich bei Dir, auch wenn Dir diese Antwort sicher nicht gefallen wird.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

laböck

unregistriert

3

Dienstag, 4. August 2015, 20:45

Hallo
das hört sich komisch des sagt irgendwie jeder !
Wie soll ich mich gegen rückstau sichern leider läuft die Drainage rings ums Haus auch auf diesen einen Abfluss kann man da trotzdem ein Rückschlagventil montieren ?
Ich wohne an einer Abzweigung in der auch der Kanal einen Abzweig macht , bei Starkregen steigt das ankommende Wasser 5 meter hoch bist fast an den Deckel des Schachtes alles mehrfach live gesehen
Ich als Leihe bilde mir ein das dann der Weiterfluss des Abwasser zu meinen Anschluss zu hohen Druck fließt und somit mein Abwasser absperrt und nicht rein lässt . Mein Anschluss ist von dem besagtem Schacht 18,90 meter entfernt alle folgenden Anschlüsse haben keine Probleme .Wenn ich mein einfliesendes Regenwasser aus dem Schacht pumpe läuft es nicht ins Haus und vom Kanal läuft nichts rein
Meinen Anschluss wurde von der Gemeinde 1974 angeschlossen deswegen will ich auch nicht nachgeben
zu den Höhen :
Die Rohrsole des Hauptkanals kann ich beim Abzweig des Hauptanschlusses mit einer Höhe von 352,81m üNN sehr genau interpolieren
Der Hauptanschluss am Hauptkanal erfolgt mittels Abzeig bei 2 uhr , also ca 25 cm höher bei 353,06 =(Rohrsohle ca 3,32 m unter GOK)
Entsprechend müsste die Oberkante Rohr des Hauptanschlusses spätestens bei 3,15 m unter Geländeniveau anzutreffen sein
Des versteh ich ehrlich gesagt alles net so richtig !
Meine Schachttiefe im Garten liegt bei 2,40 meter davon müsste ich 20 cm Mauer und 5 cm Gehsteig abziehen das ich auf strassen höhe bin des bedeutet
für mich ich habe einen Höhenunterschied zun Kanal 1,15 meter oder versteh ich das falsch . Das sind dann 16 cm gefälle auf einen Meter darf das sein ?
Der Schacht ist vom Kanal ca 7 meter weg .Der ABfluss meines Schachtes muss 2,5 meter geradeaus laufen und dann einen Abzweig machen denn diese 18,90 meter dort mein Ánschluss sein soll ist sichtlich 5 meter versetzt ist , ohne Knick kommt man da mit dem Abfluss nie auf den genannten punkt der Gemeinde
Es muss irgendwo ein Fehler vorliegen bei jeden Stärkeren Regenfall steh ich im Keller und pumpe Wasser ab , ich verstehe es nicht

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

4

Mittwoch, 5. August 2015, 07:31

Ich sehe, Du hast Dich damit schon länger beschäftigt.
Solche detaillierten Angaben kann kaum einer machen. Wie kann denn das Wasser
5m hoch steigen, wenn der Kanal nur ca. 3,3m tief liegt? Drainage gehört wegen
des Rückstauproblems überhaupt nicht an das öffentliche Netz. Zumindest nicht
im Freigefälle. Das wäre schon mal das erste, was zu ändern wäre. Schließlich
schwemmst Du mit dem rückstauenden Wasser schön den Bereich um die
Drainageleitung auf. Je nachdem wie gut Du dich noch mit der Gemeinde verstehst
würde ich die zusätzlich mal bitten, Deinen Anschluss zu inspizieren (den
öffentlichen Teil müssten die in der Regel kostenfrei machen). Vielleicht kommt
da ja auch ne Überraschung bei raus. Könnte ja auch irgendwann eine Rückstauklappe
verbaut worden sein, die unzweckmäßigerweise in der Erde verbuddelt ist. Das
geschilderte Phänomen wäre damit zumindest im Ansatz erklärbar.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

laböck

unregistriert

5

Sonntag, 23. August 2015, 20:58

bernd böhm

Ich sehe, Du hast Dich damit schon länger beschäftigt.
Solche detaillierten Angaben kann kaum einer machen. Wie kann denn das Wasser
5m hoch steigen, wenn der Kanal nur ca. 3,3m tief liegt? Drainage gehört wegen
des Rückstauproblems überhaupt nicht an das öffentliche Netz. Zumindest nicht
im Freigefälle. Das wäre schon mal das erste, was zu ändern wäre. Schließlich
schwemmst Du mit dem rückstauenden Wasser schön den Bereich um die
Drainageleitung auf. Je nachdem wie gut Du dich noch mit der Gemeinde verstehst
würde ich die zusätzlich mal bitten, Deinen Anschluss zu inspizieren (den
öffentlichen Teil müssten die in der Regel kostenfrei machen). Vielleicht kommt
da ja auch ne Überraschung bei raus. Könnte ja auch irgendwann eine Rückstauklappe
verbaut worden sein, die unzweckmäßigerweise in der Erde verbuddelt ist. Das
geschilderte Phänomen wäre damit zumindest im Ansatz erklärbar.

laböck

unregistriert

6

Sonntag, 23. August 2015, 21:01

bernd böhm

Hallo
Besteht die Möglichkeit zu telefonieren oder emailadresse um bilder zu senden
ich denke das DU Oder Sie mir weiterhelfen können und ich nicht weiter komm, das ich keine Erklärungsfehler mache
bernd

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

7

Montag, 24. August 2015, 08:55

Gern auch per Du :) . Sende mir einfach eine Mail über dem Kontakt in meinem Profil.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

8

Donnerstag, 10. September 2015, 12:52

Keine Nachricht bekommen. Problem gelöst?
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

laböck

unregistriert

9

Samstag, 26. September 2015, 13:34

Keine Nachricht bekommen. Problem gelöst?

laböck

unregistriert

10

Samstag, 26. September 2015, 13:37


Keine Nachricht bekommen. Problem gelöst?

Hallo
versuche mich im forum zu registrieren aber irgendwie funktioniert das nicht
bei Hilfe hab ich gefunden ich soll mich beim Admini... wenden da der Button anscheinend gesperrt ist
In diesem Sinne
Hallo Admin... könntest du mir weiterhelfen
gruss bernd

Laböck

unregistriert

11

Mittwoch, 4. November 2015, 23:49




Hallo SvenG
ich versuche seit längerem mich hier zu registrieren ,leider ohne Erfolg
Der Button mit dem Registrierungsformular ist deaktiviert
wie kann ich mit dir Kontakt aufnehmen ?
mfg bernd


Keine Nachricht bekommen. Problem gelöst?

Hallo
versuche mich im forum zu registrieren aber irgendwie funktioniert das nicht
bei Hilfe hab ich gefunden ich soll mich beim Admini... wenden da der Button anscheinend gesperrt ist
In diesem Sinne
Hallo Admin... könntest du mir weiterhelfen
gruss bernd

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

12

Donnerstag, 5. November 2015, 10:56

schicke wegen der Registrierung mal eine Mail an: hwesso@iuv.uni-bremen.de . Der steht im Impressum als Ansprechpartner.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

13

Freitag, 20. November 2015, 13:44

Hallo laböck,

ich habe mal eben für Dich die Registrierung freigeschaltet.
Kannst Dich also jetzt persönlich anmelden.

Dieser Schritt war leider zwischenzeitlich notwendig, weil sich viele ungebetene Gäste eingeschlichen haben.

Viele Grüße
--------------------------------- Viele Grüße Euer Wasser-Wissen-Team

Thema bewerten