Samstag, 16. Dezember 2017, 19:38 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Annimie

unregistriert

1

Samstag, 1. März 2008, 16:39

% Abwassermenge in Frischwasser

Wenn man 100% Frischwasser hat, wieviel Prozent hat man Abwasser nach dem Gebracht ?

SvenG

unregistriert

2

Montag, 3. März 2008, 08:40

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

>Wenn man 100% Frischwasser hat, wieviel Prozent hat man Abwasser nach dem Gebracht ?
Gute Frage. Kommt darauf an, was Du damit machst. Beim Blumengießen 0% bei der Toilettenspülung 100%.
BItte stell Deine Frage genauer.
Getreu nach dem Motto:
Die Jacht ist 30m lang und Blau. Wie heißt die Frau des Kapitäns?
MfG Sven

Annimie

unregistriert

3

Montag, 3. März 2008, 21:53

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

Ja stimmt. Also allgemein ein Haushalt betrachtet inkl. Duschen, Blumen gie-ßen usw. Wie viel Prozent Wasser gelangt von 100% Frischwasser tatsächlich in die Kanalisation. Wo würde man Literatur dazu finden.
MFG

agate

unregistriert

4

Dienstag, 4. März 2008, 04:48

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

>Ja stimmt. Also allgemein ein Haushalt betrachtet inkl. Duschen, Blumen gie-ßen usw. Wie viel Prozent Wasser gelangt von 100% Frischwasser tatsächlich in die Kanalisation. Wo würde man Literatur dazu finden.
>MFG

Etwa 110%, da Limo für mich und Bier für den Göttergatten zugekauft werden, aber letztlich auch im Lokus landen. ;-)

SvenG

unregistriert

5

Dienstag, 4. März 2008, 16:48

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

>Etwa 110%, da Limo für mich und Bier für den Göttergatten zugekauft werden, aber letztlich auch im Lokus landen. ;-)
Hallo
Der Gedanke ist gar nicht so falsch. Ich denke Du kannst ruhig 100% Frischwasser als Abwasser ansetzen. Schließlich sind die Mengen, welche z.b. für die Grünpflanzenpflege eingesetzt werden im Normalhaushalt eher gering gegen die anderen Verbrauchsstrecken. Dazu kommt noch die eingekaufte Flüssigkeit, die über den TW-Zähler nicht erfasst wird aber als Abwasser anfällt. Unterm Strich hebt sich das auf, denke ich.
Worauf genau ziehlt Deine Frage ab? Wofür brauchst Du das?

MfG Sven

Ulrich

unregistriert

6

Freitag, 7. März 2008, 13:15

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

>Wenn man 100% Frischwasser hat, wieviel Prozent hat man Abwasser nach dem Gebrauch?

Das hängt wirklich sehr von den Lebensgewohnheiten ab. In den meisten Fällen liegt der Abwasseranteil aber unter 100%. Die Verdunstung wird unterschätzt.
Z.B. Transpiraton der Menschen/Tiere über Atemluft und Haut, Verdunstung beim Kochen und Wäschewaschen, Abtrocknen nach der Dusche oder Bad, trocknen nach Haarwäsche, Feucht aufwischen, Autowaschen im Freien, Brot oder Kuchen backen, Raumluftbefeuchtung über Verdunster usw.

Insgesamt wurde das auf 6 - 16% des Trinkwasserverbrauchs geschätzt. Bäckereien bekommen in einigen Kommunen bis 20 % (und mehr)Gebührennachlass.

Dagegen ist der Eintrag von außen nur vereinzelt von Bedeutung.

SvenG

unregistriert

7

Montag, 10. März 2008, 08:47

Re: % Abwassermenge in Frischwasser

Ja beim Gewerbe ist das meistens so. Freimengen bekommen auch andere Gewerke wie Wäschereien, Brauereien u.s.w. Eine Reduzierung der AW-Gebühr im normalen Haushalt scheitert sicher daran, dass es keine nachvollziehbaren Bemessungsvarianten gibt.
MfG Sven

Thema bewerten