Freitag, 22. September 2017, 04:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas Gerlach

unregistriert

1

Donnerstag, 28. Juli 2005, 11:48

Hygiene-Katzenstreu nichtklumpend

Woraus besteht die sogenannte Hygienestreu (weiße poröse Körner)? Wie verhält sich das Material chemisch, speziell bei Einbringung in Erde?
Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus.
MfG
Thomas Gerlach

Heinz-Dieter Hollendieck

unregistriert

2

Freitag, 29. Juli 2005, 18:10

Re: Hygiene-Katzenstreu nichtklumpend

>Woraus besteht die sogenannte Hygienestreu (weiße poröse Körner)? Wie verhält sich das Material chemisch, speziell bei Einbringung in Erde?
>Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus.
>MfG
>Thomas Gerlach

Ich gehe mal davon aus das Sie mit Hygiene Katzenstreu das Catsan oder ähnliches meinen. Es besteht aus Kalk und Quarzsand, also von der Struktur her ähnlich wie ein Gasbetonstein. Wie es sich chemisch in Erde verhält kann ich nicht sagen. Wenn sie das Streu mit einer Säure Salz-Phosphor oder Zitronensäure beträufeln und es schäumt leicht dann können Sie davon ausgehen das es im Boden Kalk abgibt. Vielleicht schreiben Sie mir mal wofür sie es einsetzen wollen.

Thomas Gerlach

unregistriert

3

Samstag, 6. August 2005, 21:38

Re: Hygiene-Katzenstreu nichtklumpend

>Ich gehe mal davon aus das Sie mit Hygiene Katzenstreu das Catsan oder ähnliches meinen. Es besteht aus Kalk und Quarzsand, also von der Struktur her ähnlich wie ein Gasbetonstein. Wie es sich chemisch in Erde verhält kann ich nicht sagen. Wenn sie das Streu mit einer Säure Salz-Phosphor oder Zitronensäure beträufeln und es schäumt leicht dann können Sie davon ausgehen das es im Boden Kalk abgibt. Vielleicht schreiben Sie mir mal wofür sie es einsetzen wollen.<
Danke zunächst für die Antwort. Ich meinte Catsan. Ich möchte es als Beimischung für mineralische Kakteenerde verwenden zur Lockerung und Wasseregulierung.
MfG
Thomas Gerlach

Heinz-Dieter Hollendieck

unregistriert

4

Dienstag, 9. August 2005, 12:47

Re: Hygiene-Katzenstreu nichtklumpend

Also wenn das Catsan den Säuretest übersteht kann man es für den Zweck vielleicht nehmen, ansonsten im web mal nachschauen, eventl zu Perlite oder Vermiculite. Viel Spaß beim gärtnern.

Thomas Gerlach

unregistriert

5

Dienstag, 9. August 2005, 21:45

Re: Hygiene-Katzenstreu nichtklumpend

>Also wenn das Catsan den Säuretest übersteht kann man es für den Zweck vielleicht nehmen, ansonsten im web mal nachschauen, eventl zu Perlite oder Vermiculite. Viel Spaß beim gärtnern.<
Danke für Tipp, den Test mit Zitronensäure mach ich mal.
MfG
Thomas Gerlach

Thema bewerten