Montag, 20. November 2017, 08:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christine

unregistriert

1

Mittwoch, 29. September 2004, 22:36

Niedrige CSB-Werte

Hallo,
ich habe heute mittels Küvettentest der Fa. Dr.Lange und Photometer Lasa 50 die CSB-Werte von 3 Kleinkläranlagen bestimmt. Ergebnisse: eine Anlage CSB nicht nachweisbar, eine Anlage Werte <5 mg/l, eine Anlage 50 mg/l. Sind die niedrigen Werte plausibel?? Es handelt sich um neue Anlagen, das Wasser ist glasklar.
Vielen Dank und viele Grüße
Christine

Martin.H

unregistriert

2

Donnerstag, 30. September 2004, 22:52

Re: Niedrige CSB-Werte

Hallo Christine
Werte kleiner unterhalb des Messbereiches sind nicht zu erwarten, 10 mg/l sind schon ungewöhnlich, Trinkwasser liegt auch in dem Bereich. Ist der genutzte Küvettentest vom Messbereich auch geeignet
(z.B. bis 60 mg/l)?.
War die Probenahme bei Niederschlag ?
Die Qualitätssicherungsmassnahmen für die Küvettentest und Fotometer sind durchgeführt (addista von Hach/Lange z.B.)?
Ich kenne selbst Kläranlagen die CSB Werte von 15 bis 20 mg/l erreichen,
diese Anlagen haben sehr geringe Stickstoff Werte
meist kleiner als 5 mg Nanorg. im Ablauf.

Gruß Martin

Thema bewerten