Montag, 25. September 2017, 10:07 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wasser - Wissen Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

manfred

unregistriert

1

Samstag, 7. August 2004, 13:24

Whirlpool desinfektion

Hallo

Wir haben einen kleinen mini Whirlpool im Badezimmer.
Seit einiger Zeit schwimmen bei Inbetriebnahe so braune Flumseln im Wasser
( wahrscheinlich Algen die sich in den Schläuchen festsetzen ).
Wir desinfizieren zwar regelmässig, kriegen es aber nicht weg ( ev.
das falsche desinfektionsmittel. haben ein Luft / Wasser system mit Restwasser-
entlehrung ).
Was kann man machen und welche Mittel sind zu empfehlen.

Vielen Dank Manfred



IUV / ww

unregistriert

2

Donnerstag, 19. August 2004, 11:11

Re: Whirlpool desinfektion

>Hallo
>Wir haben einen kleinen mini Whirlpool im Badezimmer.
>Seit einiger Zeit schwimmen bei Inbetriebnahe so braune Flumseln im Wasser
>( wahrscheinlich Algen die sich in den Schläuchen festsetzen ).
>Wir desinfizieren zwar regelmässig, kriegen es aber nicht weg ( ev.
>das falsche desinfektionsmittel. haben ein Luft / Wasser system mit Restwasser-
>entlehrung ).
>Was kann man machen und welche Mittel sind zu empfehlen.

Die nichtdefinierten Stoffe müssten irgendwie identifiziert werden, um die Ursache herauszufinden. Falls es sich um Mikroorganismen handelt, dann ist eine intensive Deisinfektion aller Leitungssysteme notwendig. Falls es sich aber z.B. um Ablösungen von Materialsfehlern oder Ablösungen der Schläuche durch nicht sachgerechte Deisinfektionsmittel handelt, sind andere Maßnahmen angebracht.

Das Wasser-Wissen-Team

theodor

unregistriert

3

Freitag, 24. Juni 2011, 12:48

reinigen!

Ui.. da würd ich dringend zur Reinigung/Desinfektion raten. Es ist ja nicht unbekannt, dass durch Whirlpools Bakterien verbreitet werden können. Wenn du nun noch Mikroorganismen in deinem Pool "pflegst", hört sich das für mich nach einem nicht allzu empfehlenswerten Cocktail an ;-) Ne, aber Spaß beiseite, das Rohrsystem kann natürlich allerlei Kram ansammeln. Es gibt auch sogenannte automatische Desinfektionssysteme, die das Badewasser stets hygienisch halten. Der hier hat z.B. so ein Ozondesinfektionssystem: http://www.meinbad24.de/products/de/Whir…6-von-Eago.html Falls dein Whirlpool sowas bereits integriert hat, solltest du mal nachschauen/prüfen lassen, ob das Ding in ordnung ist. Und an sonsten, vllt. mal über eine derartige Anschaffung nachdenken..

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

4

Freitag, 24. Juni 2011, 14:28

Mensch Theo, der Beitrag ist schon fast 7 Jahre alt. :wacko: Entweder wurde der Fragesteller durch einen besonders heimtückischen Keim bereits niedergestreckt ;( , oder das Problem hat sich zwischenzeitlich anders erledigt. :rolleyes:
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

theodor

unregistriert

5

Freitag, 24. Juni 2011, 18:06

ups

ui.. ups.. vielleicht sollte ich nächstes mal auf das Datum achten ;-) Ich geh aber mal davon aus, dass er durch einen besonders heimtückischen Virus dahingestreckt wurde.. hehehe.. hab mich gekringelt hier vor lachen. Naja.. vllt. kann ja sonst wer was damit anfangen. Dennoch danke für den hinweis!

6

Montag, 11. Juli 2011, 12:41

Trotz das der thread so alt ist, hat theo mir persönlich gerade weiter geholfen :-) Ich warte gerade sehnsüchtig auf meinen Whirlpool (Bei meinbad24.de bestellt, hoffe da kommt alles wie geplant) und informiere mich bereits über alle möglichen dinge. unter anderem auch solche Fälle - also von daher, dank dir :-)

lehmann

unregistriert

7

Dienstag, 13. September 2011, 00:29

Whirlpool Desinfektion

Ja das Problem mit den Flusen hatten wir auch, das sind Ablagerungen und ein Biofilm in den Rohrleitungen, wir haben den Pool mit Spezialschaum gereinigt und nehmen jetzt richtiges Desinfektionsmittel, nach langem suchen habe ich einen Fachhändler gefunden www.whirlpool-desinfektionsmittel.de

Zündfunke

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Rheinland

8

Mittwoch, 21. September 2011, 13:20

Hossa,

was ein Kaliber. Wenn sie das Zeug bei Saddam gefunden hätten...

Spaß bei Seite: Auch "richtiges Desinfektionsmittel" (Wassergefährdungsklasse 2!) tötet zwar den Biofilm, aber entfernt ihn nicht automatisch. Gegen Ablagerungen, wenn sie erst mal da sind hilft besser, einfacher, billiger und schonender eine mechanische Reinigung. Die regelmäßige (!) chemische Keule ohne Rücksicht auf Verluste verhindert bestenfalls die Neubildung von Biofilm.

Der geneigte Whirlpooldesinfizierer sollte jedenfalls genau auf die Beschreibung der Desinfektionsmittel achten und unbedingt solche vermeiden, die mit freiem Chlor arbeiten. Zusammen mit organischem Material bildet Chlor "halogenorganische Substanzen" (AOX), die schwer abbaubar und umweltschädlich sind. Und im Abwasser sind immer organische Substanzen, wenn nicht im Whirlpool, dann spätestens im Kanal, wo bis dahin nicht verbrauchtes Chlor dann sein Unwesen treiben kann.

Wenns denn schon sein muss, geht "richtig desinfizieren" auch mit Sauerstoff. Ob der jetzt aus Ozon oder Wasserstoffperoxid kommt. Wirksam sind sicher auch die von lehmann angepriesenen Mittel, aber... meine Güte. Whirlpool desinfizieren mit Isoprop (haben wir früher auf die Schallplatten getan) und alkoholischen Ammoniumchloriden - :pinch: .
Multiple exclamation marks is a sure sign of a diseased mind. -Terry Pratchett

Thema bewerten