Sonntag, 24. September 2017, 23:11 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Gerald

unregistriert

1

Samstag, 28. Januar 2012, 00:09

Wieviel Zitronensäure auf 1 Litter Wasser

Ich will meine Waschmaschine entkalken und habe mir gerade 5 kg Zitronensäure bestellt, nur wie viel Gramm muss ich da in etwa pro Liter Wasser zugeben?
Ich rechne das die Maschine in etwa 12-15 Liter Wasser einlässt bei einer Hauptwäsche. (Ca, 55 Liter pro Wäsche, 55 Litter : (1x Hauptwasche + 3x Spülen) = 13,75 Liter.

Wenn ein paar Chemiker hier sind, bei welcher Temperatur sollte ich entkalken mit Citronensäure 30, 40, 50 oder 05 °C?

Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald

ROMAN

unregistriert

2

Samstag, 28. Januar 2012, 12:23

Wieviel Zitronensäurenauf 1 Lier Wasser

Hallo,ich mache ab und zu solche Entkalkungen,mit 500g Zitronensäure von DR.Ötker(in jeder normalen Gescäft neben der flüssige Zitronensäure zu finden),und eine normale Waschgang bei 60° .Dabei schalte ich die Maschine aus, nachdem die Temperatur erreicht wird und lasse 2-3 std.das Wasser stehen, damit die Ablagerungen richtig gelöst werden.Nachher wieder auf 60°einschalten und los!!!
Sie werden sich wundern was da raus kommt.Allerdings mann kann genau so gut, und öfters ,mit den ganz banale Tafelessig( 0,5L/10 L Wasser)machen.Dabei gebe ich den vorher gekochte Wasser in der Maschine ,nachher Essig, und lasse es über die Nacht einwirken.Nächsten Tag ein kurzes Waschgang auf 60° einschalten und 3-4 Monaten hat man RUHE.

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

3

Montag, 30. Januar 2012, 07:41

Nur mal ne Frage: Ist das wirklich günstiger als der kaufbare Waschmaschinenreiniger? 5kg hört sich irgendwie sehr viel an...
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

Gerald

unregistriert

4

Samstag, 4. Februar 2012, 07:05

Also die 5 kg haben 18,90 € gekostet, in so einen Maschinenreiniger sind 200 Gramm enthalten und kostet zwischen 2-10 €.
Also selbst bei 2 € für 200 Gramm komme ich bis ich 5 kg erhalte auf 50 €.

Ich habe jetzt auf jeden Fall mal 500 Gramm in die Waschmaschine und habe auf 95 C° eingestellt, da war nach einer halben Stunde schon eine Brühe in der Maschine, Wahnsinn.
Leider kann ich durch die Löcher nicht durchschauen in der Trommel, habe aber das Flusensieb mal geöffnet, selbst dort ist weniger Ablagerung zu finden als vorher.
Werde das ganze aber am Wochenende nochmal wieder holen da wir mit einer Wasserhärte von 28 °dH nicht das weichste Wasser haben.

Gruß aus dem Fichtelgebirge
Gerald

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

5

Montag, 6. Februar 2012, 07:41

Danke für die Infos. So gesehen scheint das wirklich günstiger.

Dennoch wäre ich mit übertriebener Reinigung vorsichtig. Der Reinigungsprozes geht auch immer ein bisschen an's Material (Dichtungen). Ich würde das nicht zu oft machen.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

Bernd12

unregistriert

6

Mittwoch, 6. Juli 2016, 03:42

Also ich persönlich habe meine Waschmaschine nach dieser Anleitung entkalkt: http://waschmaschinereinigen.de/waschmas…zitronensaeure/
Doch ich muss sagen, das letzte mal hab ich es dann doch mit einem richtigen chemischen Entkalker von Dr. Beckmann probiert und dieser hat einwandfrei alle Verschmutzungen und Kalkreste entfernt, ist auch nicht wirklich teuer. Meiner Meinung nach war es zwar auch mit Hausmitteln wie Zitronensäure möglich, doch die Entkalkung mit dem Kalkreiniger war stressfreier.

Thema bewerten