Dienstag, 19. September 2017, 15:37 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

Sash

unregistriert

1

Freitag, 17. Mai 2013, 13:24

ph-Puffer im Wasser?

Für meine Fragestellung muss ich etwas ausholen.





Ich habe ein Aquarium, für welches ich den pH-Wert des Wassers
anpassen muss. Für den Benötigten pH-Wert von 6-6,5 soll die Indikatorflüssigkeit
ein helles, fast durchsichtiges Gelb annehmen. Dafür benötige ich etwa 2-2,5 ml
Säure auf 10 l Wasser. Soweit ich das beurteilen kann ist bis hier alles
normal.





Jetzt habe ich mir ein Terrarium eingerichtet in welchem
im Morgentau halten will (eine "Fleischfressende Pflanze") welcher
ein saures Milieu benötigt. Um das herzustellen wollte ich Wasser mit einem
ph-Wert von 4-5 herstellen.





Jetzt kommt der Punkt: Ich schütte und schütte Säure rein
aber es verändert sich nicht. Ich habe mit 3,5 ml/10l begonnen, am Ende habe
ich Säure direkt aus der Flasche zugegeben, mehrfach mit steigernder Menge.
Farblich komme ich aber nicht aus dem hellgelben Bereich! Wie kann das sein?





Als FoWi-Student habe ich gewisse Kenntnisse über die
Bodenchemie. Daher habe ich mich gefragt ob es im Wasser Säurepuffer gibt, wie
im Boden bzw. verhalten sich Stoffe wie Eisen im Wasser ähnlich oder gleich
"puffernd" wie im Boden? Wenn ja, verhalten sie sich in Bezug auf den
pH-Wert, wie die Puffer im Boden. Kann ich anhand der Menge der zugegeben
Säure, die benötigt wird um z.B. einen pH-Wert von 5 zu erreichen, auf den
Puffer schließen, also welcher Puffer stark vertreten ist? Und schließlich:
Gibt es im Wasser Grenzwerte für die Gesamtheit der Kationen oder gelten die
Grenzwert nur für einzelne Stoffe?





Meine Fragestellung kommt mir relativ anspruchsvoll vor, weshalb
ich mich schon im Voraus für alle Bemühungen sie zu beantworten bedanken will

SvenG

Fortgeschrittener

Beiträge: 280

Wohnort: Thüringen

Beruf: Abwassermeister

2

Dienstag, 21. Mai 2013, 07:22

Du solltest vielleicht den Indikator wechseln. Es gibt sogenannte Mehrbereichsindikatoren (wie im einfachsten Fall pH-Papier aus der Apotheke) und Indikatoren für einen bestimmten pH- Wert. Gut möglich, dass Dein Indikator nur den einen Farbumschlag bei 6-6,5 hat. Wenn Du natürlich einen stark basischen Boden einbringst (Torf, Mulch o.ä.) hast Du mit der Herstellung des sauren Millieus etwas mehr Arbeit.
MfG Sven

(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)

Ähnliche Themen

Thema bewerten