Dienstag, 19. September 2017, 15:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

watergy

unregistriert

1

Freitag, 7. Dezember 2012, 08:54

Eisen in Trinkwasser

Mich würde mal interessieren, ob zuviel Eisen im Trinkwasser gesundheitsschädlich ist. Bei meiner Schwester ist es so, wenn sie Wasser ablässt und das steht dann einige Stunden, sind richtig rostige Flockungen zu sehen. Hat da jemand Erfahrung?

Mario

unregistriert

2

Freitag, 7. Dezember 2012, 14:08


watergy

unregistriert

3

Samstag, 8. Dezember 2012, 12:42

Vielen Dank für den Link, werde mir das mal in Ruhe durchlesen. Habe mir schon überlegt, einen Wasserfilter zu kaufen, es ist ja glaub ich auch immer abhängig von den Leitungen. Danke für deine Mühe.

4

Donnerstag, 17. Januar 2013, 21:53

Welches Trinkwasser meinst du? Leitungswasser? Dies wird staatliche geprüft und da kann definitiv nicht gesundheitsgefährdent viel Eisen drin sein. Wo wohnst du denn, vielleicht gibt es örtliche Probleme mit der Kläranlage

5

Freitag, 18. Januar 2013, 11:02

Hallo watery,

die Ablagerungen kommen bestimmt aus der Hausinstallation (z.B. alte verzinkte Rohre). Dies hat mit einer Kläranlage (wie oben erwähnt) nicht zu tun.

Gruß

Möller

6

Samstag, 19. Januar 2013, 12:57

Hab mich jetzt diesbezüglich auch noch ein wenig informiert und erfahren, dass eisenhaltiges Wasser so sauer sein kann, dass es sogar die Verfugungen aus der Dusche mit der Zeit ausspült. Das kann wirklich ärgerlich werden.

Ähnliche Themen

Thema bewerten